Mentoring

Das Mentoring der Universität Wien ist ein Unterstützungsprogramm in dem erfahrenere StudentInnen StudienanfängerInnen in ihrem ersten Semester begleiten. Es werden derzeit zwei unterschiedliche Mentoringprogramme von der Universität Wien organisiert.

 

Sozialwissenschaftliches Mentoring

Dieses Programm wird i.d.R. von der Politikwissenschaft organisiert, es können aber Studierende aller drei Studienrichtungen (PoWi, Soz, KSA) besuchen. Wie die Name schon sagt, ist dieser Mentoring speziell an die Studierende der Sozialwissenschaften fokussiert. Es werden genauere Infos zum Studium an der Fakultät an Sozialwissenschaften vermittelt, die Studierende werden auch inhaltlich unterstützt, der Programm koorperiert mit anderen Akteur*innen innerhalb der Fakultät etc.

Der Inhalt und die Gestaltung einer Mentoringgruppe sind von den jeweiligen Mentor*innen abhängig. In der Regel hat eine Gruppe zwischen zehn und zwanzig TeilnehmerInnen, die sich regelmäßig einmal pro Woche bzw. alle zwei  Wochen treffen. Am Anfang versuchen die MentorInnen die Studierenden untereinander zu vernetzen, vermitteln ihnen die Organisation der Universität und beantworten ihre Fragen. Die Mentor*innen dienen den Erstsemestrigen somit als wichtige Ansprechspersonen bezüglich Fragen über Student*innenleben, Vernetzung und orientierung an der Universität.

Der sozialwissenschaftliche Mentoring bildet wahrscheinlich die einzige Möglichkeit in der den Studierenden ein*e erfahrene*r Student*in für einen längeren Zeitraum zur Verfügung steht und Sie bei den Lösung Ihren individuellen Problemem unterstützen kann. In weiterem ist Mentoring wahrscheinlich die beste Unterstützungsform, in der man neue Studierende kennenlernen kann.

Die Mentoring Gruppen werden den Studierenden auch immer nach den jeweiligen Tutorien der Vorlesung "Grundlagen sozialwissenschaftlicher Methodologie" zur verfügung stehen.

Damit sie keine Informationen bezüglich Mentoring vermissen melden Sie sich in unserem Mailverteiler an! Für weitere Fragen können Sie uns auch unter: mentoring.powi@univie.ac.at kontaktieren.

 

Übersicht über aktuelle Mentoringgruppen:

Für den Wintersemester 2021/2022 gibt es vier unterschiedliche Mentoringgruppen:

 

Gruppe: "Confidence Builders"

 

Gruppe: "Powidl"

 

Gruppe: "Fünf Freunde"

 

Gruppe: "Mentoring Royal"

Universitätsübergreifende Mentoring

Eine weitere Option stellt der universitätsübergreifende Mentoring der Universität Wien dar. Diese ist seit dem Wintersemester 2020/2021 entstanden und ist besonders an die Auswirkungen der CoVid 19 Pandemie fokussiert. Die Themenschwerpunkte sind:

  • sich unter Covid19- Bedingungen an der Universität zurecht zu finden,
  • sich trotz physischer Distanz mit anderen Studierenden zu vernetzen,
  • die StEOP auch im „distance learning“-Modus zu bewältigen, und dafür
  • alle (digitalen) Ressourcen der Universität Wien zu nutzen.

Der universitätsübergreifende Mentoring bitet im vergleich zu den sozialwissenschaftlichen Mentoring eine professionelle Unterstützung in bezug auf die Auswirkungen und Belastungen der Covid 19 pandemie. Im vergleich zu den sozialwissenschaftlichen Mentoring bietet er aber keine spezifischen Informationen zu dem Ablauf des Studiums an der Fakultät der sozialwissenschaften  an, er bietet keine möglchkeiten einer Lerngruppenbildung etc.

Zusammengefasst ist der universitätsübergreifende Mentoring also als eine, spezifische, komplementäre Erweiterung des sozialwissenschaftlichen Mentorings gesehen, die die Leistungen des sozialwissenschaftlichen Mentoring aber nicht ersetzen kann.